Nach einer durchzogenen NLA-Meisterschaft, wollten die Wigoltinger Faustballer die Feldsaison 2019 dennoch mit einem Titel beenden. Im Finale des diesjährigen Schweizer Cups, welcher auf dem Sportplatz in Affeltrangen ausgetragen wurde, traf das Team von Trainer Raphael Michel auf den TSV Jona. Die Thurgauer waren in diesem Spiel aufgrund der vergangenen Meisterschaft leicht zu favorisieren. Trotzdem brauchte es gegen die St. Galler eine konzentrierte und geschlossene Mannschaftsleistung um den 4. Cup Titel in Folge feiern zu können.

Die Erwartungen des STV Wigoltingen für die diesjährigen World Tour Finals in Salzburg hielten sich vor dem Finalturnier der besten Clubmannschaften der Welt in Grenzen. Dennoch strebte das Team von Trainer Raphael Michel den Halbfinal an. Dazu benötigte man im Minimum einen Sieg gegen einen der 4 meistgehandelten Titelfavoriten aus Pfungstadt (DE), Vöcklabruck (AT), Novo Hamburgo oder Duque de Caxias (beide BRA). Zum Start ins Turnier traf Wigoltingen in der Neuauflage des letztjährigen Finalduells auf die starken Brasilianer aus Novo Hamburgo.

Wigoltingen war vor der letzten und entscheidenden 8. Runde der NLA Meisterschaft 2019 auf fremde Schützenhilfe angewiesen. Denn nur mit 2 eigenen Siegen gegen Jona und Oberentfelden, sowie 2 Niederlagen vom viertplatzierten Rickenbach-Wilen könnte sich der amtierende Schweizermeister Wigoltingen noch für den Finalevent vom kommenden Wochenende in Jona qualifizieren. Während Wigoltingen zu Hause gegen die Tabellennachbarn antrat, mass sich die FG Rickenbach-Wilen in Elgg mit dem Heimteam und Mitfavorit Widnau.

Vom 13. bis 15. September wird Salzburg zum Mittelpunkt der Faustballwelt. Die besten Clubmannschaften der Welt werden beim Faustball World Tour Finale im Sportzentrum Nord um den Titel spielen. Mit dabei ist auch Wigoltingen.

Der wichtigste Titel im Club-Faustball

Insgesamt werden 16 Teams in Salzburg das World Tour Finale (WTF) bestreiten. „Es ist der wichtigste Titel, den es auf Clubebene im Faustball zu gewinnen gibt. Die Fans können sich auf ein Sportspektakel freuen“, blickt IFA-Präsident Jörn Verleger dem Event entgegen. „Die besten Faustballspieler der Welt kommen nach Salzburg und zeigen Top-Sport. Bei unseren Side-Events können die Zuschauer und Fans auch selbst sportlich aktiv werden“. Das WTF startet am Freitag 13. September um 10:00 Uhr mit den Viertelfinalspielen. Am Samstag ab 11:00 Uhr und Sonntag ab 12:00 Uhr wird das Finalturnier mit den Halbfinal- und Medaillenspielen fortgesetzt. Ein Center Court bietet rund 1‘000 Zuschauern Platz und eine tolle Atmosphäre kann erwartet werden.

Am vergangenen Wochenende fand für den amtierenden Schweizermeister Wigoltingen im südhessischen Pfungstadt (D) der EFA European Champions Cup der Männer statt. Im Turnier der 4 besten europäischen Clubmannschaften trafen im ersten Halbfinal der österreichische Vertreter Tigers Vöcklabruck und der VfK Berlin aufeinander. Gleich danach bestritten Wigoltingen und Gastgeber Pfungstadt den zweiten Halbfinal. Für die Wigoltinger eine wahre Herkulesaufgabe, denn Pfungstadt zählt momentan zu den wohl stärksten Clubmannschaften der Welt.